❰ Back to Blog

FARONICS INSIGHT FÜR RÄUMLICHE DISTANZIERUNG IN EINER BIBLIOTHEK

Ein Kunde hat kürzlich Faronics Insight in seinen Bibliotheksfilialen implementiert, da diese nach der Schließung für Covid-19 ihre Türen wieder öffnen wollen. Dies war ein interessanter Fall, denn Bibliotheken nutzen Insight zwar bereits in Schulungslabors, es bestand bisher jedoch keine große Notwendigkeit, es auch auf anderen Bibliothekscomputern (wie etwa Katalogsystemen) zu verwenden, die von den Kunden genutzt werden. Aber dies sind keine normalen Zeiten, und die Bibliothek brauchte eine Lösung, um sowohl ihre Bibliothekare als auch ihre Besucher zu schützen.

Mit den Maßnahmen zur räumlichen Distanzierung ist es für Bibliothekare schwierig geworden, den Besuchern persönlich zu helfen. Mit Faronics Insight können Bibliothekare ihre Besucher über verschiedene Funktionen unterstützen:

  • Chat – die Möglichkeit einer 2-Wege-Kommunikation zwischen Computern
  • Gemeinsames Browsen – gemeinsames Browsen derselben Website (oder desselben Bibliothekskatalogs)
  • Bildschirm anzeigen – der Bibliothekar kann dem Besucher seinen Bildschirm zeigen, damit dieser ihm folgen kann
  • Remote-Steuerung – die Möglichkeit, die Kontrolle über einen PC zu übernehmen, um einem Besucher etwas zu zeigen
  • Programm ausführen – die Ausführung einer Anwendung oder Website auf dem Computer des Benutzers
  • Web-Beschränkung – die Wahl, ob Websites erlaubt oder blockiert werden sollen

 

Es gab jedoch gewisse Bedenken hinsichtlich der Privatsphäre, da die Bibliothek die Bildschirme ihrer Besucher nicht ständig überwachen wollte. Faronics Insight bietet für solche Situationen eine Option „Bildschirm-Privatsphäre“ an. Wählen Sie diese Option einfach in den erweiterten Einstellungen aus, wenn Sie Insight Student auf den Bibliothekscomputern installieren, die von den Benutzern verwendet werden sollen.

 

Wenn Sie die Option „Bildschirm-Privatsphäre“ aktivieren, wird im Dialogfeld Insight Student, auf das über die Taskleiste zugegriffen werden kann, ein Kontrollkästchen angeboten. Der Besucher muss das Kästchen deaktivieren, damit der Bibliothekar ihm aus der Ferne helfen kann.

 

Auf diese Weise sieht der Bibliothekar die Nutzeraktivität des Besuchers nur dann, wenn dieser es erlaubt.

 

Es sind weitere Funktionen zum Schutz der Privatsphäre verfügbar, wie z.B. die Deaktivierung der Tastaturüberwachung sowie der Protokollierung des Internet-Verlaufs des Besuchers.

Erfahren Sie mehr über Faronics Insight oder lesen Sie sich die Schnellstart-Anleitung für Lehrer durch, um weitere Informationen zu erhalten. Sie können Faronics Insight 30 Tage lang kostenlos ausprobieren, indem Sie sich eine kostenlose Probeversion herunterladen.

Heman Mehta

Heman, aka: He-Man, is the "Master of Deep Freeze" and VP of Product Management. He has been with Faronics for more than 10 years and is (of course) the biggest evangelist of Deep Freeze. When not living the "PM Lifestyle", you'll find him traveling the world—his last count was at about 38 countries visited.